Logo

Vermittlungscoaches (m/w/d)

scheme imagescheme imagescheme image

Neue Wege Kreis Bergstraße – Kommunales Jobcenter – ist als Eigenbetrieb des Kreises zuständig für die Grundsicherung und Integration von Menschen im Bürgergeld – Bezug. Neue Wege wird bundesweit als sehr innovatives Jobcenter wahrgenommen und bietet seinen Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern einen herausfordernden Arbeitsplatz mit größtmöglichen Raum für Eigeninitiative sowie Gestaltungs- und Entscheidungsmöglichkeiten. Neue We­ge ist mit ca. 190 Mit­ar­beit­en­den an vier Stand­or­ten ver­tre­ten: Bürstadt, Heppenheim, Mörlenbach und Viernheim.

Der Eigenbetrieb Neue Wege sucht Vermittlungscoaches (m/w/d). Das Beschäftigungsverhältnis ist zunächst für 2 Jahre befristet, mit Option auf Entfristung.
Die Arbeitszeit beträgt 100 % (derzeit 39 Stunden). Eine Besetzung in Teilzeit und somit eine Arbeitsplatzteilung ist ebenso möglich. Die Vergütung erfolgt nach EG 9c TVöD

Das sind Ihre Aufgaben

  • Aktive Begleitung der Kundinnen und Kunden im Integrationsprozess
  • Erhebung der individuellen Bedarfe, Erarbeitung eines Integrationsfahrplans in Kooperation mit Kundinnen und Kunden, Nachhaltung der Entwicklungsschritte
  • Unterstützung der Kundinnen und Kunden bei der Verbesserung ihrer Arbeitsmarktchancen durch Qualifizierung
  • Entscheidung über den Einsatz von Förderinstrumenten
  • Vermittlung in den Arbeitsmarkt
  • Aufsuchendes Coaching im Rahmen der strategischen Ausrichtung
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeberservice, Bildungsträgern und Netzwerkpartnern
  • Enger interner Austausch mit der Leistungssachbearbeitung

Wir erwarten von Ihnen

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium aus einem der folgenden oder einem vergleichbaren Studiengang: Verwaltungswissenschaften, öffentliche Wirtschaft, Sozialpädagogik, Sozialarbeiter/Sozialarbeiterin, Bachelor Soziale Sicherung & Sozialverwaltungswirtschaft (BASS)
  • Berufserfahrung in der Arbeitsberatung und -vermittlung, vorzugsweise Kennt­nisse über Konzepte und Strategien des Fallmanagements.
  • Wünschenswert sind Kenntnisse im Bereich des Sozialrechts, insbeson­dere im SGB II, SGB I, SGB X und im Bereich der relevanten Abschnitte im SGB III
  • Soziale und interkulturelle Kompetenz, Belastbarkeit, Entscheidungs- und Durchsetzungsvermögen sowie Einfühlungs-, Wahrnehmungs- und Differen­zierungsvermögen setzen wir voraus
  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sicherer Umgang mit der EDV (Office Paket), idealerweise auch Kenntnisse im Fachverfahren OPEN/PROSOZ

Unser Angebot für Sie

  • Eine hohe Arbeitsplatzsicherheit
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Einen digitalen Arbeits­platz sowie Home-Office-Möglichkeiten
  • Ein indivi­duelles Einarbeitungs­konzept
  • Fahrtkosten­zuschuss zum Jobticket sowie einen Zuschuss zum Mittagessen
  • Verantwortungsvolle und herausfordernde Tätigkeiten
  • Vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerberinnen und Bewerber, die ein ehrenamtliches Engagement nachweisen können, welches sie für die zu besetzende Stelle als besonders geeignet erscheinen lässt, werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte legen Sie uns hierüber ggf. einen Nachweis vor.


Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 06.02.2023 über unser Bewerbungsportal. Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Kennziffer 03 / 2023 an. 

Kontakt

Kreis Bergstraße - Der Kreisausschuss
Fachbereich Personalmanagement
Gräffstraße 5
64646 Heppenheim