Kreis Bergstrasse

Sachbearbeitung (m/w/d) in der Dorf- und Regionalentwicklung

Raumentwicklung, Landwirtschaft, Denkmalschutz

Der Kreis Bergstraße ist mit etwa 1.250 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber im Wirtschaftsraum Rhein-Main-Neckar. Neben einer größtmöglichen Flexibilität im Hinblick auf die Arbeitszeitgestaltung liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Vereinbarkeit von familiären Lebenssituationen und dem Beruf. Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung, zielgerichtete Personalentwicklung, betriebliches Gesundheitsmanagement und viele weitere Vorzüge sprechen für sich.

Aufgabenbeschreibung:

  • Umsetzung und Kontrolle des Förderprogramms Dorf- und Regionalentwicklung als Bewilligungsstelle und Teil der EU-Zahlstelle für den Europäischen Landwirtschafts-fonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gemäß ELER VO (EU) 1305/2013, Durchführungsverordnung zur ELER-VO (VO (EU) Nr. 808/2014) sowie Beratung von kommunalen und privaten Antragstellern in städtebaulicher, siedlungs-historischer sowie bau-, vergabe- und fördertechnischer Hinsicht
  • Beratung der kommunalen Gremien und der lokalen Arbeitskreise in der grundlegen-den Bürgerpartizipation am Förderprogramm Dorferneuerung.
  • Prüfung und Bearbeitung der Antragsunterlagen, inkl. der Bewilligung der Zuwendun-gen, Kontrolle der ordnungsgemäßen Umsetzung der Fördermaßnahme (u.a. In-Augenscheinnahme) und Bearbeitung der eingereichten Rechnungen/Verwendungs-nachweise zur Ermittlung der Zuwendungshöhe auch unter baufachlichen Gesichts-punkten, Anweisung und Freigabe der Auszahlungen an den Zuwendungsempfänger, je unter Einhaltung des Vier-Augen-Prinzips, Sanktionsprüfung gem. EU-Verordnung

Anforderungsprofil:

  • Abschluss als Architekt/Architektin (Dipl.-Ing./Bachelor of Science (B.Sc.), Master of Science (M. Sc.), Abschluss als Staatlich geprüfte/r Techniker/-in, Fachrichtung Bau-technik mit den Schwerpunkten Bausanierung und Denkmalpflege, Baubetrieb oder Hochbau oder vergleichbare Qualifikation
  • Verwaltungserfahrung im Bereich der Zielsetzungen und in der Umsetzung/Antragsbearbeitung des hessischen Dorferneuerungsprogramms, insbesondere auch hinsichtlich der Typen der regionalen, ländlichen Baustile und prägenden Ortsbilder, insbes. Kenntnisse in der Projektförderung und Subventionsrecht sind von Vorteil
  • Fähigkeit und Bereitschaft zu kooperativer, teamorientierter Zusammenarbeit
  • Erfahrungen im Umgang mit öffentlichen Ämtern
  • sicheres, freundlichen Auftreten Kommunikationsgeschick
  • Freude am Umgang mit Antragstellern
  • Ausgeprägte Konfliktlösungskompetenz
  • Zeitlich flexible Bereitschaft zur Mitwirkung in Fachgremien und Teilnahme an Veranstaltungen und Sitzungen auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten
  • Moderations- und Präsentationskompetenz
  • Sicherer Umgang mit MS-Office Anwendungen
  • Bereitschaft zur Einarbeitung und Anwendung in die jeweilige Spezial-Software (SAP-Programme des HMUKLV)
  • Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterbildung
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B und die Bereitschaft, den privaten PKW zu dienstlichen Zwecken zu nutzen

Unser Angebot:

  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Verantwortungsvolle und herausfordernde Tätigkeiten

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerberinnen und Bewerber, die ein ehrenamtliches Engagement nachweisen können, welches sie für die zu besetzende Stelle als besonders geeignet erscheinen lässt, werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte legen Sie uns hierüber ggf. einen Nachweis vor.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 16.09.2019 über unser Bewerbungsportal.

Kennziffer:

120 / 2019

Tätigkeit:

Sachbearbeitung (m/w/d) in der Dorf- und Regionalentwicklung
Raumentwicklung, Landwirtschaft, Denkmalschutz

Beginn:

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Vertragsart:

befristet für die Dauer von zwei Jahren

EG 11 TVöD

Arbeitszeit:

100 % (Vollzeit) Eine Besetzung in Teilzeit und somit eine Arbeitsplatzteilung ist ebenso möglich

Kontakt:

Kreis Bergstraße – Der Kreisausschuss
Fachbereich Personalmanagement
Gräffstraße 5  
64646 Heppenheim

Bewerben Sie sich jetzt!