Logo

Sachbearbeitung (m/w/d) im Sachgebiet Recht in der Abteilung Ausländer und Migration

scheme imagescheme imagescheme image
Der Kreis Bergstraße ist mit rund 1.500 Beschäftigten einer der größten und vielfältigsten Arbeitgeber im Wirtschaftsraum Rhein-Main-Neckar. Der südlichste Kreis Hessens ist infrastrukturell gut vernetzt und kulturell und landschaftlich reich an Vielfalt.
Das Team des Kreises Bergstraße sorgt für attraktive Lebens- und Arbeitsbedingungen für die ca. 275.000 Bürgerinnen und Bürger in den 22 Städten und Gemeinden. Wir sichern und gestalten u.a. Bildung, Freizeit & Kultur, Straßen und Verkehr, Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz und sorgen für Ihre Sicherheit.
Unser Ziel ist es, unsere Aufgaben als moderner und innovativer Dienstleister im Sinne der Bürgerinnen und Bürger zu erfüllen und weiterzuentwickeln.

Verstärken Sie das Team des Kreises Bergstraße ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt als

Sachbearbeitung (m/w/d) im Sachgebiet Recht in der Abteilung Ausländer und Migration

Entgeltgruppe EG 9 c TVöD | 50 % | befristet auf 2 Jahre

Die Abteilung Ausländer und Migration nimmt alle ausländerrechtlichen Aufgaben wahr. Sie entscheidet über Aufenthaltstitel, befasst sich mit Visum- und Asylangelegenheiten, mit der Förderung der Integration und der Ausstellung von Reisedokumenten und bietet Unterstützung und Beratung in vielfältigen Angelegenheiten.

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet

  • Sie prüfen Ausweisungen und erstellen Erlasse von Anhörungen und Bescheiden
  • Sie fertigen Anhörungen nach § 28 HVwVfG sowie Bescheide zur Ablehnung der Erteilung / Verlängerung von Aufenthaltstiteln,
  • Sie erstellen Feststellungen des Nichtbestehens des Rechtes auf Freizügigkeit, Ablehnungen der Erteilung von Ausweisersatzen und Reiseausweisen, Versagungen der Erlaubnis zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit, Ausreiseaufforderungen, Ablehnungen der Erteilung von Duldungen, Abschiebungsanforderungen, Rücknahme oder Widerruf von Aufenthaltstiteln, Ablehnungen des Wiederaufgreifens des Verfahrens, Wiedereinsetzungen in den vorherigen Stand zur Feststellung des Erlöschens von Aufenthaltstiteln sowie Verpflichtungen zur Teilnahme am Integrationskurs
  • Sie bearbeiten den Schriftverkehr mit Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten nach Zuweisung durch die Sachgebietsleitung
  • Sie führen Wohnungs- und Betriebskontrollen durch
  • Sie führen die Korrespondenz mit anderen Behörden
  • Sie praktizieren eine enge Zusammenarbeit mit den anderen Sachgebieten der Abteilung
  • Sie nehmen Gerichtstermine wahr
  • Sie erstellen rechtliche Auswertungen und Anfragen an die Dienstaufsichtsbehörde in Grundsatzfragen des Ausländerrechts

Ihre Qualifikationen und Kompetenzen

Erforderlich:
  • Sie besitzen ein abgeschlossenes Studium in der Fachrichtung Bachelor of Arts (B.A.) Public Administration; eine abgeschlossene Fortbildung als Verwaltungsfachwirt/-in (m/w/d), ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften (1. Jur. Staatsexamen), oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Sie verfügen über eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Sie sind team- und kommunikationsfähig
  • Sie haben Freude am Umgang mit Menschen
  • Sie bringen gute Anwenderkenntnisse in MS Office Programmen mit
Wünschenswert:
  • Sie haben bereits gute Kenntnisse im Aufenthaltsrecht
  • Sie besitzen bereits vertiefte Kenntnisse im Verwaltungsrecht (HVwVfG), VwGO)
  • Sie verfügen bereits über Kenntnisse im Fachverfahren LADIVA

Wir wünschen uns eine Person, die Spaß an der Verknüpfung rechtlicher Fragen mit Alltagssituationen mitbringt und motiviert ist für eine herausfordernde Tätigkeit.
 

Darauf können Sie sich freuen

  • Eine interessante Aufgabe in einem motivierten Team und einer wertschätzenden Arbeitsatmosphäre
  • Die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit von mobiler Arbeit
  • Ein attraktives Arbeitsumfeld mit moderner IT-Ausstattung
  • Die Förderung Ihrer fachlichen und persönlichen Entwicklung
  • Die Förderung Ihrer Gesundheit durch zahlreiche Angebote im Gesundheitsmanagement sowie einem Zuschuss zum Mittagessen
  • Einen gut erreichbaren Standort
  • Zuschuss zum Deutschlandticket
  • Eine attraktive Vergütung nach EG 9c TVöD zwischen 1.695,19 €  und 2.374,18 € (abhängig von der jeweiligen Berufserfahrung) zuzüglich Tariferhöhung ab 01.03.2024, Jahressonderzahlung, leistungsorientierter Bezahlung (LOB) und betrieblicher Altersversorgung

Der Kreis Bergstraße steht für Vielfalt und Chancengleichheit und freut sich über Bewerbungen von allen Interessierten. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerberinnen und Bewerber, die ein ehrenamtliches Engagement nachweisen können, werden besonders aufgefordert sich zu bewerben. Bitte legen Sie uns hierüber ggf. einen Nachweis vor.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 25.02.2024 über unser Bewerbungsportal. Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Kennziffer 32 / 2024 an.

Kontakt

Kreis Bergstraße - Der Kreisausschuss
Fachbereich Personalmanagement
Gräffstraße 5
64646 Heppenheim

Ansprechpartner/in: Jessica Bitsch Telefon: 06252/15-4257