Kreis Bergstrasse

Sachbearbeitung im Fachbereich Landwirtschaft

Abteilung Raumentwicklung, Landwirtschaft, Denkmalschutz

Der Kreis Bergstraße ist mit etwa 1.250 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber im Wirtschaftsraum Rhein-Main-Neckar. Neben einer größtmöglichen Flexibilität im Hinblick auf die Arbeitszeitgestaltung liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Vereinbarkeit von familiären Lebenssituationen und dem Beruf. Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung, zielgerichtete Personalentwicklung, betriebliches Gesundheitsmanagement und viele weitere Vorzüge sprechen für sich.

Aufgabenbeschreibung:

  •  Richtlinienkonforme Entscheidung und Bearbeitung der Anträge hinsichtlich der Voraussetzungen und den Möglichkeiten von Zuwendungen im Bereich der einzelbetrieblichen Förderung (EFP) mit den Bereichen Förderung von Investitionen zur Diversifizierung (FID) und Agrarinvestitionsförderprogramme (AFP) des Landes Hessen als Bewilligungsstelle nach den einschlägigen EU-/Bundes- und Landesbestimmungen und Dienstanweisungen der EU-Zahlstelle und der Wirtschafts- und Infrastrukturbank (WI-Bank) Hessen
  •  Koordination Cross Compliance, sowie Durchführung von Cross-Checks
  •  Durchführung von anlassbezogenen Fachrechtskontrollen landwirtschaftlicher Betriebe außerhalb CC
  •  Genehmigungen nach dem Hess. Waldgesetz (Waldrodung/-umwandlung und Aufforstung)
  •  Überwachung und Prüfung von Klärschlammausbringungen auf landwirtschaftliche Ackerflächen nach Klärschlamm- und Bioabfallverordnung
  •  Flächenprüfungen (Flurstück, Ausbringungsmenge) von Kompost nach Bioabfallverordnung
  •  Verfassung von fachlichen Stellungnahmen
  •  Projektkoordination im Rahmen des Erzeuger-Verbraucher-Dialogs
  •  Ausübung des Vorkaufsrechtes nach § 4 Reichssiedlungsgesetz unter Beteiligung des Siedlungsunternehmens
  •  Durchführung von Zinsberechnungen und Erstellung von Zinsbescheiden für die Rückforderungen von zu Unrecht gezahlten Fördermitteln aus den ELER/EGFL
  •  Mitwirkung bei landwirtschaftlichen Fragestellungen und deren fachliche Aufbereitung
  •  Änderungen im Aufgabenzuschnitt bleiben vorbehalten

Anforderungsprofil:

Fachlich:
  •  Abgeschlossenes Fachhochschul- oder Hochschulstudium als Agraringenieurin bzw. Agraringenieur. Geeignet sind auch Bewerberinnen und Bewerber mit einem Studienabschluss in einer vergleichbaren Fachrichtung oder mit einem Abschluss als Verwaltungsfachwirt/in, Dipl.-Verwaltungswirt/in bzw. Bachelor of Arts Allgemeine Verwaltung mit einer für die Position angemessenen Berufserfahrung in dem oben genannten Aufgabengebiet
  •  Gründliche und umfassende Kenntnisse in der Umsetzung von landwirtschaftlich hoheitlichen Aufgaben und EU-Agrarförderung
  •  Erfahrung mit Öffentlichkeitsarbeit und Publikumsverkehr

Persönlich:
  •  Fähigkeit und Bereitschaft zu kooperativer, teamorientierter Zusammenarbeit
  •  Erfahrungen im Umgang mit öffentlichen Ämtern
  •  Sicheres, freundlichen Auftreten, Kommunikationsgeschick
  •  Freude am Umgang mit den Antragstellenden
  •  Ausgeprägte Konfliktlösungskompetenz
  •  Zeitlich flexible Bereitschaft zur Mitwirkung in Fachgremien und Teilnahme an Veranstaltungen und Sitzungen auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten
  •  Moderations- und Präsentationskompetenz
  •  Sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen
  •  Bereitschaft zur Einarbeitung und Anwendung verschiedener Spezial-Software
  •  Bereitschaft zur Weiterbildung
  •  Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B und die Bereitschaft, den privaten PKW zu  dienstlichen Zwecken zu nutzen

Unser Angebot:

  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Verantwortungsvolle und herausfordernde Tätigkeiten

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerberinnen und Bewerber, die ein ehrenamtliches Engagement nachweisen können, welches sie für die zu besetzende Stelle als besonders geeignet erscheinen lässt, werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte legen Sie uns hierüber ggf. einen Nachweis vor.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 26.01.2019 über unser Bewerbungsportal.

Kennziffer:

02 / 2019

Tätigkeit:

Sachbearbeitung im Fachbereich Landwirtschaft
Abteilung Raumentwicklung, Landwirtschaft, Denkmalschutz

Beginn:

01.05.2019

Vertragsart:

befristet für die Dauer eines Jahres
EG 11 TVöD

Arbeitszeit:

100 % (Vollzeit)
Eine Besetzung in Teilzeit und somit eine Arbeitsplatzteilung ist ebenso möglich

Kontakt:

Kreis Bergstraße – Der Kreisausschuss
Fachbereich Personalmanagement
Gräffstraße 5  
64646 Heppenheim

Bewerben Sie sich jetzt!