Kreis Bergstrasse

Leitung des Sachgebietes Schul-IT (m/w/d)

  • Kreis Bergstraße
  • Heppenheim
scheme imagescheme imagescheme image

Der Kreis Bergstraße ist mit etwa 1.300 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber im Wirtschaftsraum Rhein-Main-Neckar. Neben einer größtmöglichen Flexibilität im Hinblick auf die Arbeitszeitgestaltung liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Vereinbarkeit von familiären Lebenssituationen und dem Beruf. Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung, zielgerichtete Personalentwicklung, betriebliches Gesundheitsmanagement und viele weitere Vorzüge sprechen für sich.

Der Kreis Bergstraße sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt für den Eigenbetrieb Schule und Gebäudewirtschaft eine Leitung des Sachgebietes Schul-IT (m/w/d). Das Beschäftigungsverhältnis ist zunächst befristet mit einer Arbeitszeit von 100 % (Vollzeit). Bei Vorliegen der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen ist eine Entfristung vorgesehen. Die Vergütung erfolgt nach EG 13 TVöD. Eine Besetzung in Teilzeit und somit eine Arbeitsplatzteilung ist ebenso möglich.

Das sind Ihre Aufgaben

  • Sie nehmen die Fach- und Führungsverantwortung für das Sachgebiet mit 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wahr.
  • Sie organisieren die Arbeitsverteilung und Strukturierung der Arbeitsprozesse.
  • Sie planen und koordinieren eigenverantwortliche Projekte im Bereich der Informationstechnik wie z.B. Konzepterstellung und führen diese durch.
  • Sie arbeiten mit den anderen Sachgebieten bei Projekten zusammen (Digital Pakt Schule, Pädagogischer Rollout, Einführung der elektronischen Akte und Betreuung der Facility-Software).
  • Sie nehmen Budgetverantwortung inkl. Haushalts- und Investitionsplanung wahr.
  • Sie unterstützen bei infrastrukturellen Planungen und Umsetzungen, der Steuerung und Koordination externer Dienstleister als zentraler IT-Dienstleister des Schulträgers.
  • Sie wirken bei der Entwicklung und Koordination von IT-Strategie-Konzepten mit und sind Ansprechpartner/in in Fragen der Informationstechnik für Schule, Lehre und Verwaltung. Hierbei tragen Sie dafür Sorge, dass deren unterschiedliche Anforderungen adäquat erfüllt werden.

Wir erwarten von Ihnen

Sie
  • haben ein wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Magister oder Master an einer Universität oder Hochschule) im informationstechnologischen oder wirtschaftswissenschaftlichen Bereich mit Bezügen zur Datenverarbeitung (z.B. Informatik, Wirtschafts- oder Verwaltungsinformatik) erfolgreich abgeschlossen.
  • verfügen über eine umfangreiche Berufserfahrung im Bereich der Informationstechnik, vorzugsweise im öffentlichen Dienst.
  • besitzen ausgeprägte Kenntnisse in der Konzept- und Strategieentwicklung sowie ein ausgebildetes Grundverständnis im Bereich der Informationstechnik.
  • verfügen über die erforderlichen sozialen Kompetenzen als Führungskraft und über ein ausgeprägtes Kommunikationsvermögen mit Verhandlungsgeschick.
  • sind entscheidungs- und umsetzungsstark.
  • denken innovativ und kreativ.
  • können organisatorische Abläufe und koordinierende Aufgaben selbstständig gestalten und sind bestenfalls mit den Strukturen von Schulen und der öffentlichen Verwaltung sehr gut vertraut.
  • besitzen einen Führerschein Kl. B / eine gültige Fahrerlaubnis

Das sollten Sie außerdem mitbringen

Sie sind bereit, sich projektbezogen in spezielle Fragestellungen der Technisierung einzuarbeiten, sind an technischen Fragen und Thematiken digitaler Entwicklungen interessiert und verstehen die Informationstechnik als grundlegenden Pfeiler unserer Schulen.
Sie möchten eine spannende Führungsaufgabe wahrnehmen, aber dennoch teamorientiert nach gemeinsamen Lösungen und neuen Ansätzen zur Gestaltung von Technisierungsprozessen innerhalb der Schulen suchen und für die bestehende IT-Infrastruktur Sorge tragen.

Zudem sind folgende Kompetenzen mit herausragender Ausprägung mitzubringen:
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Wertschätzung
  • Fähigkeit zur Strukturierung und Steuerung von Prozessen
  • Problemlösungskompetenz und Veränderungskompetenz
  • Fähigkeit, sich und andere zielgerichtet zu motivieren.

Wir suchen eine Führungspersönlichkeit, die sich als Teil eines Führungsteams versteht. Sie engagieren sich im Sinne der gesamten Dienststelle und tragen aktiv dazu bei, Veränderungsprozesse mitzugestalten und konstruktiv zu begleiten.
Daneben pflegen Sie eine offene, wertschätzende Kommunikation und Feedbackkultur mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und unterstützen die Umsetzung von Chancengleichheit.
 

Unser Angebot für Sie

  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Verantwortungsvolle und herausfordernde Tätigkeiten

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerberinnen und Bewerber, die ein ehrenamtliches Engagement nachweisen können, welches sie für die zu besetzende Stelle als besonders geeignet erscheinen lässt, werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte legen Sie uns hierüber ggf. einen Nachweis vor.

Da der Frauenanteil in dieser Entgeltgruppe unterrepräsentiert ist, werden besonders Frauen aufgefordert, sich zu bewerben.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 01.03.2021 über unser Bewerbungsportal. Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Kennziffer 01 / 2021 an. 

Bewerben Sie sich jetzt!

Kontakt

Kreis Bergstraße - Der Kreisausschuss
Fachbereich Personalmanagement
Gräffstraße 5
64646 Heppenheim