Kreis Bergstrasse

Sachbearbeitung für das Landesprogramm WIR 

Stabsstelle Ausländerbeauftragte

Der Kreis Bergstraße ist mit etwa 1.200 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber im Wirtschaftsraum Rhein-Main-Neckar. Neben einer größtmöglichen Flexibilität im Hinblick auf die Arbeitszeitgestaltung liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Vereinbarkeit von familiären Lebenssituationen und dem Beruf. Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung, zielgerichtete Personalentwicklung, betriebliches Gesundheitsmanagement und viele weitere Vorzüge sprechen für sich.

Aufgabenbeschreibung:

"Zusammenhalt stärken-Vereine für Integration"
 
  • Unterstützung und Begleitung von Vereinen und Organisationen bei der Ansprache und Einbindung von Migrantinnen und Migranten
  • Aufzeigen der Vereinsvielfalt und der Aufgaben von Vereinen in Netzwerken von Migrantinnen und Migranten
  • Aufbau eines Netzwerks „Zusammenhalt stärken – Vereine für Integration“

"MIA-Migranten im Alter"
 
  • Entwicklung von (interkulturellen) Angeboten für ältere Migrantinnen und Migranten in Kooperation mit u.a. Migrantenorganisationen, Trägerinnen und Trägern der Altenhilfe, Kreisseniorenbeirat
  • Gewinnung, Einführung und  Begleitung von ehrenamtlichen Seniorenunterstützerinnen und -unterstützern
  • Aufbau eines Netzwerks „MIA – Migranten im Alter“

Die konkrete Aufgabenaufteilung erfolgt in Abstimmung mit den Aufgaben der weiteren WIR-Koordinationskraft.
 

Anforderungsprofil:

  • Dipl. Sozialpädagogin / -pädagoge (FH) vorzugsweise mit staatlicher Anerkennung
   Dipl. Sozialarbeiterin / -arbeiter (FH) vorzugsweise mit staatlicher Anerkennung
   oder
   Fachkraft mit vergleichbarer Ausbildung (Bachelor oder   
   Masterabschluss) vorzugsweise mit staatlicher Anerkennung
  • Kenntnisse über Migrations- und Integrationsprozesse sind von Vorteil
  • Praktische Erfahrungen in der interkulturellen Vereinsarbeit und/oder interkulturellen Seniorenhilfe sind von Vorteil
  • Erfahrungen im Projektmanagement und in der Netzwerkarbeit mit unterschiedlichen Akteuren
  • Ausgeprägte interkulturelle Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten
  • Gewandtes und sicheres Auftreten
  • Bereitschaft zur Arbeit außerhalb der üblichen Zeiten (abends, Wochenende)
  • Fundierte Kenntnisse im Umgang mit Microsoft-Office Anwendungen
  • Führerschein Klasse B
 

Unser Angebot:

  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Verantwortungsvolle und herausfordernde Tätigkeiten

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerberinnen und Bewerber, die ein ehrenamtliches Engagement nachweisen können, welches sie für die zu besetzende Stelle als besonders geeignet erscheinen lässt, werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte legen Sie uns hierüber ggf. einen Nachweis vor.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 19.01.2018 über unser Bewerbungsportal.

Kennziffer:

159 / 2017

Tätigkeit:

Sachbearbeitung für das Landesprogramm WIR 
Stabsstelle Ausländerbeauftragte

Vertragsart:

befristet ab Einstellung zunächst bis zum 31.12.2019

EG 9 b TVöD

Arbeitszeit:

50% (Teilzeit)

Kontakt:

Kreis Bergstraße – Der Kreisausschuss
Fachbereich Personalmanagement
Gräffstraße 5  
64646 Heppenheim

Bewerben Sie sich jetzt!