Kreis Bergstrasse

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter im Rahmen des Unterhaltsvorschussgesetzes

Jugendamt

Der Kreis Bergstraße ist mit etwa 1.200 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber im Wirtschaftsraum Rhein-Main-Neckar. Neben einer größtmöglichen Flexibilität im Hinblick auf die Arbeitszeitgestaltung liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Vereinbarkeit von familiären Lebenssituationen und dem Beruf. Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung, zielgerichtete Personalentwicklung, betriebliches Gesundheitsmanagement und viele weitere Vorzüge sprechen für sich.

Aufgabenbeschreibung:

  • Aufklärung, Beratung, Auskunft und Unterstützung nach SGB I; SGB X und den bundesweit geltenden Richtlinien zum Unterhaltsvorschussgesetz (UhVorschG)
  • Prüfung der Anträge auf sachliche und örtliche Zuständigkeit
  • Berechnung und Feststellung der Leistungen
  • Bescheiderteilung über Gewährung, Änderung, Einstellung, Ablehnung und Rückforderung von Leistungen
  • Feststellung der Leistungsfähigkeit der Unterhaltspflichtigen
  • Schaffung von Unterhaltstiteln zur Sicherung berechtigter Forderungen, auch im vereinfachten Verfahren
  • Zusammenarbeit mit der Beistandschaft in den Fällen in denen sowohl eine Beistandschaft besteht als auch Unterhaltsvorschuss gezahlt wird
  • Prüfung einer Rückübertragung und Abtretung der übergegangenen Unterhaltsansprüche auf das Kind
  • Durchführung von Aufrechnungs- und Verrechnungsverfahren gem. §§ 51, 52 SGB I und § 226 AO
  • Einleitung und Durchführung von Mahn- und Vollstreckungsverfahren
  • Prüfung von Erstattungsanträgen des SGB II Leistungsträgers und anderer Unterhaltsvorschussstellen
  • Prüfung von Einwendungen und Entscheidung zur Einleitung eines streitigen Unterhaltsverfahren bei Gericht
  • Verfassen von Anträgen und Stellungnahmen an das Gericht
  • Anwendung der relevanten EDV Programme bei der Aufgabenerledigung

Anforderungsprofil:

  • Erfolgreicher Abschluss als Diplom-Verwaltungswirtin/Diplom-Verwaltungswirt bzw. Bachelor of Arts (B.A.) in Public Management, Öffentliche Verwaltung / gehobener Verwaltungsdienst oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Gute Rechtskenntnisse, insbesondere im Sozialleistungs- und Zivilrecht
  • Möglichst Kenntnisse und Erfahrungen in dem beschriebenen Aufgabenfeld
  • Kenntnis aller üblichen EDV –Programme einschließlich sicherer Anwendung, möglichst auch des EDV-Programms Prosoz 14 +
  • Analyse und Bewertung komplexer Sachverhalte zwecks rechtlicher Subsumtion
  • Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Wirtschaftliches Denken und Handeln in der Sachbearbeitung
  • Freude am Umgang mit Hilfeempfängerinnen/ Hilfeempfängern und den Kooperationspartnern des Jugendamtes
  • Dienstleistungsorientiertes und eigenverantwortliches Handeln
  • Überzeugungskraft, Konfliktfähigkeit und Verhandlungsgeschick
  • Flexibilität und Lernfähigkeit
  • Sach- und Teamorientierung
  • Bereitschaft zur Fortbildung
 

Unser Angebot:

  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Verantwortungsvolle und herausfordernde Tätigkeiten

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerberinnen und Bewerber, die ein ehrenamtliches Engagement nachweisen können, welches sie für die zu besetzende Stelle als besonders geeignet erscheinen lässt, werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte legen Sie uns hierüber ggf. einen Nachweis vor.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 30.01.2018 über unser Bewerbungsportal.

Kennziffer:

01 / 2018

Tätigkeit:

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter im Rahmen des Unterhaltsvorschussgesetzes
Jugendamt

Beginn:

01.02.2018

Vertragsart:

befristet für die Dauer von zwei Jahren

EG 9 b TVöD

Arbeitszeit:

100 % (Vollzeit) Eine Besetzung in Teilzeit und somit eine Arbeitsplatzteilung ist ebenso möglich

Kontakt:

Kreis Bergstraße – Der Kreisausschuss
Fachbereich Personalmanagement
Gräffstraße 5  
64646 Heppenheim

Bewerben Sie sich jetzt!